Bedingungen für die Nutzung von WLAN des DZ10

Nutzungsbedingungen

Für die Nutzung sind durch NutzerInnen folgende Regeln einzuhalten:
 
NutzerInnen ist die Verwendung WLAN ausschließlich in den Räumlichkeiten des DZ10 gestattet. Die Nutzung erfolgt durch Eingabe eines Passwortes. Dieses wird nur KlientInnen des DZ10 ausgehändigt. Das Passwort darf Dritten nicht weitergegeben werden. Die Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung und des österreichischen Datenschutzgesetzes, jeweils in der geltenden Fassung, sind durch NutzerIn uneingeschränkt einzuhalten.
 
NutzerInnen verpflichten sich, die zur Verfügung gestellte Bandbreite nicht exzessiv zu nutzen (z.B. für Video-Streaming, Voice-Over-IP-Dienste, Online-Gaming, etc.), da der Internetzugang mit anderen NutzerInnen geteilt wird.
 
Jede Verwendung ist zu unterlassen, welche die öffentliche Ordnung und Sicherheit oder die Sittlichkeit gefährden könnte oder die gegen geltende Gesetze verstößt.

Nicht erlaubt ist es, Daten abzurufen welche pornographische, rassistische, gewaltbetonte und/oder sonstige verbotene Inhalte zeigen.
 
Des Weiteren ist es untersagt, Verbindungen mit Diensten aufzunehmen die urheberrechtlich geschützten Daten bereitstellen oder verteilen (z.B. P2P-Netze, BitTorrent, Fasttrack, I2P usw.), Daten über solcherart Dienste bereitzustellen, zu verteilen oder offenzulegen die Sicherheitsvorkehrungen des Dienstanbieters zu umgehen (z.B. durch Verwendung von Proxies, Firewalls usw.), Hacking oder vergleichbare, schädigende Handlungen durchzuführen Server oder sonstige Dienste zu betreiben.
 

Leistungsumfang

Das DZ10 ist lediglich Zugangsvermittler. Es handelt sich hier um ein kostenloses und freiwilliges Service das jederzeit wieder eingestellt werden kann. Ein Rechtsanspruch auf die ununterbrochene Benutzung, einen uneingeschränkten Zugriff und/oder eine bestimmte Leistung des WLAN besteht nicht. Das DZ10 gewährleistet daher nicht die uneingeschränkte Verfügbarkeit des WLAN, die Erreichbarkeit von Servern und/oder die fehlerfreie Übermittlung oder Weiterleitung des Datenverkehrs.  
 

Virenschutz bei Nutzung des WLAN

Das DZ10 weist darauf hin, dass NutzerInnen selbst auf dem eigenen Endgerät für einen ausreichenden Schutz vor schadhaften Programmen (Viren) oder Eindringversuchen (Hacking) aus dem Internet sowie für die Sicherung ihrer Daten Sorge zu tragen haben. NutzerInnen tragen jegliches Risiko allein, das aus der Nutzung des WLANs für die eigenen Daten sowie Hard- und Software entstehen kann.  
 

Haftungsausschluss

Das DZ10 haftet nicht für eventuelle Schäden, die durch die Nutzung des WLAN entstehen können. Der Ersatz von Schäden jeglicher Art, inklusive Folgeschäden Dritter und Schäden aus Ansprüchen Dritter ist somit in jedem Fall, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.
 
NutzerInnen tragen daher auch die alleinige Verantwortung für eigene Inhalte sowie für die Nutzung von ihnen verwendeter fremder Inhalte. Sollte durch diese Daten oder durch die Nutzung derselben ein Schaden entstehen, sind NutzerInnen dafür verantwortlich.
 
Sollte das DZ10 diesbezüglich in Anspruch genommen werden, so hat das DZ10 das Recht sich an NutzerInnen schad- und klaglos zu halten.  
 

Datenschutz

Bei der Nutzung der obig beschriebenen Services erfolgt grundsätzliche keine Verarbeitung personenbezogener Daten.
 

Sonstige Bestimmungen

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen rechtsunwirksam sein oder werden, so soll dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Die ungültigen Bestimmungen werden schnellstmöglich durch neue Bestimmungen ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Gehalt der rechtsunwirksamen Bestimmungen am nächsten kommen.
 
   Download DZ10 Nutzungsbedingungen (PDF, 54 KB)